Bernhard Häussner
Tags: Artikel mit dem Tag «Social Networks» durchstöbern

ShortURL Auto-Discovery Twitter Bookmarklet

07.04.2009, 17:44
Tweet-this-Bookmarklet

Tweet-this-Bookmarklet

Recently I've created a boomarklet to post links quickly to twitter using URL-shortening. The main feature was that you don't have to login on 3rd party web sites because it takes you to twitter. But now there's some more improvement: The new bookmarklet looks for a tiny url on the website itself in a <link rel="short_url"-Tag> (thanks to Snaplog).

To install just drag this link in your bookmark toolbar and you're done:

tweet this

Since there are not too many pages that implement the short_url tag, it falls back to is.gd shortening if it couldn't find one. To test it navigate to a page that offers a short_url for example: http://robert.snaplog.com/:E39/brooklyn_not_ark

Edit 2009-10-22: New Version

The new major version Twitter Bookmarklet III is available.

New in Version 0.9.3.5:

Since the short_url could lead to confusion with URL/URI and has the underscore I've updated the bookmarklet again to support rel="shortlink" too, which seems like a better term. There was of course some discussion.

New in Version 0.9.2:

The bookmarklet has been updated again to allow the short_url keyword to be one of a space separated list. This means it works now on arstechnica.com.

New in Version 0.9.1:

I had to update the bookmaklet to support relative URLs as used by http://www.geograph.org.uk/photo/19. In Javascript element.href returns the full, absolute url like http://e.com/absolute etc. while l.attributes[x].nodeValue may return something like /relative.

Kommentare: 2 Einträge

No login tweet-this Twitter Bookmarklet

31.03.2009, 16:43
Tweet-this-Bookmarklet

Tweet-this-Bookmarklet

Tipp: There's a newer version of the bookmarklet available.

Today I added a "follow me at twitter" button to my blog. And then I considered to include a "tweet this" button somewhere on all pages. But I realized that I would maybe have to add delicious, digg etc. too. But nobody really uses these buttons because they have delicious toolbar, bookmarklet or something similar that works on all web sites. I came to the result that I need a twitter bookmarklet. But although there are some on the net, I couldn't fine one, where you don't have to give away your twitter account data. So I created one:

tweet this

Just drag the link to your toolbar and klick the button whenever you wan to tweet a page. It will open twitter.com on your /home-page with a is.gd-shortened link to the page and the title of the page pre-filled in the textarea. If you are not logged in, Twitter will ask you for your account data, so you're never giving away your password to 3rd party apps.

Let me know if something doesn't work in the comments.

You could of course include this link in any web page as quick and dirty tweet this button, to spare you trouble with server-side URL shortening. But keep in mind it won't work without javascript.

Deutsch:

Heute habe ich einen „follow me at twitter“-Button auf meinen Blog gesetzt. Dann habe ich mir überlegt einen „tweet this“-Button irgendwo in alle Seiten einzubringen. Aber ich stellte fest, dass ich vielleicht delicious, digg etc. auch hinzufügen müsste. Aber niemand benutzt diese Icons, da jeder die Delicious-Toolbar, ein Bookmarklet oder ähnliches hat, das auf allen Webseiten funktioniert. Ich kam zu dem Schluss, dass ich ein Twitter-Bookmarklet brauche. Obwohl es einige im Internet gibt, konnte ich keines finden, wo man seine Twitter-account-Daten nicht hergeben muss. Also habe ich eines erstellt:

tweet this

Einfach den Link in die Toolbar ziehen und dann den Butten klicken, wenn Sie eine Webseite twittern wollen. Er wird twitter.com auf ihrer „home“-Seite öffnen mit einem is.gd-gekürztem Link zu der Seite und dem Titel der Seite vor ausgefüllt in der Textarea. Wenn Sie nicht eingeloggt sind, wird Sie Twitter nach ihrem Passwort fragen, also müssen Sie niemals Ihr Passwort an Anwendungen von Dritten weitergeben.

Lassen Sie mich via Kommentarfunktion wissen, falls etwas nicht funktioniert.

Man könnte natürlich diesen Link auch in jede Webseite einfügen als „quick and dirty“ tweet this-Button, um sich den Aufwand von Server seitigem URL-Kürzen zu sparen. Aber der Button kann natürlich nicht ohne Javascript funktionieren.

Kommentare: 4 Einträge

Webdesign von x bis heute

07.12.2008, 21:19

Langsam ist das Internet so alt, dass man schon Geschichten darüber schreiben kann. Eigentlich seltsam, ich erinnere mich noch ganz gut, als ich als Kind im Büro meines Vaters schon Bilder von Autos im Internet anschauen durfte. Damals wusste noch kaum jemand, was das Internet ist. Es gab nicht einmal Google... wie auch immer seit Jahren mache ich Webdesign, manchmal mehr, manchmal weniger intensiv.

Meine erste Webseite überhaupt wurde natürlich nie online gestellt, aber es gibt wohl genug Beispiele von Text mit ein paar bunten Passagen, blockquotes, Lauftexten und ähnlichen Sünden. Meine zweite Webseite benutzte Frames, die aber schon fast wider überholt waren.

Meine dritte Webseite war jedoch recht lange online. Sie war mit damals fortschrittlichen Tabellen gemacht und sah eigentlich recht gut aus, im Vergleich zu anderen damaligen Webseiten. Nur etwas wichtiges fehlte ihr: PHP. Zumindest konnte ich es schaffen mit Javascript eine zentral änderbare Navigation zu basteln, aber das ist natürlich alles andere als schön. Auch andere Javascript-Spielereien waren eingebaut, wie Fenster schließen.

Als ich dann mal von PHP gehört habe, musste ich natürlich sofort damit herum experimentieren, und es enstand eine Seite mit mehreren zusammenhanglosen PHP-Anwendungen.

Und dann kam irgendwann wieder einmal ein Anreiz etwas Webdesing zu pflegen: Web 2.0. Es musste also ein Blog her, mit AJAX und so weiter. Nur das brauchte es schon einige Anläufe. Zuerst hatte ich ein Blog, nur ohne AJAX. Dann habe ich (da der alte wieder unüberschaubar wurde) einen neuen gebaut, und diesmal mit AJAX. Dann war AJAX aber in manchen Browsern total unbenutzbar und damit die Seite hinfällig. Dann waren letztendlich auch Templates total in und dafür musste natürlich wieder ein Blog, diesmal mit Smarty, her. Außerdem habe ich meine Festplatte zwischendurch gelöscht.

Gute Vorraussetzungen also einfach nochmal von ganz vorne anzufangen. Diesmal auch erst ohne AJAX aber dafür mit einem selbst entwickelten Template-System. Später dann vielleicht mit jQuery.

Da bin ich ja mal gespannt, wie es weitergeht.

Kommentare: 10 Einträge

Lego im Web 2.0

01.12.2008, 14:07
The Mechanical Stinkbug
The Mechanical Stinkbug

Stellen sie sich ein Netzwerk vor, in dem jeder etwas beitragen kann. Mancher ist da sehr kreativ. Ich denke jeder kennt zwar Lego und hat wahrscheinlich auch schon einmal selbst etwas gebastelt. Doch das Internet bietet kreativen Lego-Konstrukteuren die Möglichtkeit die Resultate ihrer kreativen Idden weltweit zu veröffentlichen. Und wen könnte das nicht interessieren?

Beim Videoportal Youtube findet man einige äußerst interessante technische Konstruktionen. So zum Beispiel ein Ottomotor, der jedoch auf Benzin verzichtet und stattdessen in die Lego-Hydraulikelemente Luft eines Kompressors pumpt. Jeder, der schonmal ein bisschen mit den Hydraulikelemnten herumexperimenteirt hat, weiß welche Power sie entfalten können. Dass das ganze dann auch noch mit 1440 rpm funktioniert wird hier eindrucksvoll bewiesen:


Lego 1440 rpm V8

Eine andere extreme Konstruktion ist die eines CD-Beschrifters. Die meisten Lego-Roboter erfüllen ja mehr oder weniger elementare und anschauliche, aber eigentlich nicht brauchbare Funktionen. Der CD-Beschrifter ist zwar leider nicht sehr schnell, macht seinen Job aber schon ganz gut:


Lego CD Writer

Besonders stylish sind die myriaden von kleinen Robotern und Kampfmaschienen, sowie Szenen aus Comics, Star Wars oder Matrix, die auf flickr ausgestellt sind. Zwei tolle Beispiele wären Bring It und Bloody Fang Battlesuit, jedoch findet man z.B. unter dem Tag MOC oder unter Lego Steampunk weiteres interessantes.

Kommentare: keine
« Vorherige Seite [ Seite 1 2 ]
 
Χρόνογραφ
© 2008-2017 by Bernhard Häussner - Impressum - Login
Kurz-Link zur Homepage: http://1.co.de/