Bernhard Häussner

CMS funktioniert - aber noch nicht fertig

28.10.2008, 11:34

Ja, es funktioniert. Das heißt man kann Artikel schreiben und löschen. Bzw. „man“ ist inzwischen übertrieben: Ich bzw. als „Editor“ gekennzeichnete User können das. Und wo wir schon beim Stichwort sind: Es gibt jetzt User.

Als erstes war dringend nötig, mein (mehr oder weniger) gutes altes Loginscript, das auf Client-seitigem sha1-Hashing basiert, auf mein neues PHP-Brick-System umzustellen. Dazu habe ich das ganze erstmal in seine Bestandteile auseinander genommen:

  • Die Loginseite, nun als Controller erstellt mit dazugehörigem XML-Template
  • Die Userverwaltung als Klasse mit Zugriff auf die Eigenschaften der User
  • Die Key-Verwaltung für das Clientseitige 1-mal-Verschlüsseln als eigne Klasse
  • Das Loginformular im Login-XML-Template aus den selben Bausteinen, wie das CMS-Formular bzw. das Kommentarformular. Hier zeigt sich erstmals sehr gute Wiederverwendbarkeit: Ich habe es doch von Anfang an gewusst.
  • Und als kleine Ergänzung zu den Bisherigen Formularbausteinen: Der Passwortbaustein, der sich, wie von selbst, um die Beschaffung des Keys und die Client-seitige sha1-Verschlüsselung kümmert. Außerdem nimmt er sich aus dem Monkey-Formular-Mechanismus heraus. Bei einem Fehler wird also nicht wieder das Passwort angezeigt. Als flexiblen Baustein könnte ich ihn jetzt ohne Probleme z.B. in das Kommentarformular bauen.

Insgesammt zeigt sich also langsam die Power und Erweiterbarkeit des Bricksystems. Bei den Userrechten lief es ähnlich „schön“. Der User hat einen Brick, in dem er sieht, dass er eingeloggt ist und sich ausloggen kann, der Editor hat zusätzlich einen, in dem er Posts erstellen und bearbeiten kann. Das CMS war auch schnell gesperrt. Als kleines Extra gibt es optional den Userbaustein auch für nicht eingeloggte Benutzer, wo sie dann sehen, dass sie nicht eingeloggt sind, und sich einloggen können. Und dieser Brick vererbt seine Attribute auf den nur-eingeloggte-Brick, sodass jener dann eigentlich nur aus der Kontrolle besteht. Sehr toll.

Das heißt leider noch lange nicht, dass das CMS fertig ist. Denn erstens reden wir hier ja nur von dem CMS für den Blog. Und außerdem fehlt noch immer sämtliche auto-Formatierung für redaktionelle Texte. Also klickbare Listen, Bilder, Zitate, Absätze, Überschriften, Links usw., da muss ich mir nochmal überlegen, wie ich das dann überhaupt realisiere. Das wird dann erstmal der nächste größere Schritt. Dann dürfte, könnte, wollte, müsste, sollte das Erstellen der anderen Sektionen kein Problem mehr sein. Oder? (Ich habe nämlich die Vorahnung, dass ich die Bricks nicht alle flexibel genug gemacht habe, aber wir werden sehen. )

Kurze URL http://1-co.de/b/I. Post to twitter

Kommentare

keine





 
Χρόνογραφ
© 2008-2017 by Bernhard Häussner - Impressum - Login
Kurz-Link zu dieser Seite: http://1-co.de/b/I